Unsere Kanadiertour

Ein Artikel unserer Kinderreporter Emilia und Malte:

Nach der Schule, um 13:05 ging es los. Die Eltern fuhren die Kinder zum Start an die Dorfen. Anschließend stiegen die Kinder mit den Eltern in die Kanus. Die Gruppen ruderten vom Start los.

Danach kamen die ersten Hindernisse. Zum Beispiel Baumstämme, Biberdämme, Schilf, Strömungen und Büsche, die herausragten.

Es gab drei Biberdämme. Über den ersten und den zweiten sind die Kanus locker drüber gefahren. Aber beim dritten Biberdamm kenterten die meisten. Zum Schluß hinaus wurde es noch richtig schön. Beim Aussteigen haben wir sogar einen toten Krebs gefunden.

Besonders aufregend war der Fund von Stefan, schon zwei Stunden vor dem Start. Er entdeckte ein echtes Gewehr im Wasser. Die Polizei wurde gerufen und das Gewehr mitgenommen.

Weitere Beiträge

20.12.2023
Advent und Weihnachten

Die Adventszeit wurde wieder stimmungsvoll begangen.

Zur täglichen Adventsfeier versammelten wir uns rund um die beleuchtete Burg aus Würfelzucker, die von einigen Kindern gebaut wurde.

Unsere Spieluhr leitete die Feier stimmungsvoll ein. Danach lauschten die Kinder gespannt den Griechischen Sagen über Theseus, Odysseus und Achilles. Natürlich gab es einen Adventskalender. Dieser enthielt Fragen zu den eben gehörten Geschichten, einen Handwärmer und einen Edelstein.

Unsere Weihnachtsfeier wurde von einigen Kindern musikalisch begleitet. Beim Geschenkeauspacken gab es ein großes „Hallo“. War doch eine neue Carrerabahn auf dem Gabenteppich!

Auch das leibliche Wohl wurde nicht vergessen. Bei Punsch und Knabberei konnte jeder, der wollte, Marshmallows über einem Teelicht rösten.

15.12.2023
Schlittschuhlaufen

Wie schön, dass die Schlittschuhbahn am Flughafen wieder geöffnet war.
Es hatten sich einige Familien eingefunden.
Während die Kinder sich auf der Eisfläche vergnügten, unterhielten sich die Eltern bei Plätzchen und warmen Getränken.
Die Wenigsten wollten dann nach Hause gehen, also wurde die Aktion spontan verlängert.

05.12.2023
Nikolausfeier

Besonders stimmungsvoll gestaltete sich die Nikolausfeier dieses Mal. Es hatte geschneit und deshalb konnte die Bescherung mit Fackeln im Freizeitgelände stattfinden.
Aber der Reihe nach:
Die Viertklässler hatten ein Nikolausstück erfunden und spielten dieses für den Rest der Gruppe.

„Da der Nikolaus wegen eines Burn-outs nicht in der Lage ist, seinen Pflichten nachzukommen, wollen Osterhase und Christkind ein „Nikolaus-Casting“ durchführen. Wer da nicht alles auftritt. Ein cooler Rapper, ein Pantomime und ein recht schüchternes Teufelchen. Doch alles geht gut aus, denn der Nikolaus ist pünktlich zum Fest genesen.“

Es gab viel Applaus und nach einem gemeinsamen Essen ging es ins Freizeitgelände. Die Bescherung wurde mit Fackeln beleuchtet und die Viertklässler lasen aus dem goldenen Buch und überreichten die Geschenke.